Stauffenburg Deutschdidaktik



Die Frage, wie Deutsch als Muttersprache und als Zweitsprache erlernt und vermittelt werden kann, gewinnt, bezogen auf den tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel unserer Zeit, zunehmend an Bedeutung. Die Reihe STAUFFENBURG DEUTSCHDIDAKTIK will hier Ansätze bündeln und neue Impulse anregen für ein zielorientiertes Erlernen der deutschen Sprache, ihrer Literatur und Kultur. Innovativ und kritisch behandeln die einzelnen Bände Probleme der Deutschdidaktik in Theorie und Praxis vom Kindergarten über Schule, Volkshochschule bis zur Universität.


Susanne Günthner / Juliane Schopf / Beate Weidner (Hrsg.)  Gesprochene Sprache in der kommunikativen Praxis
Analysen authentischer Alltagssprache und ihr Einsatz im DaF-Unterricht

Michael Rödel  Schule, Digitalität & Schreiben
Impulse für einen souveränen Deutschunterricht
Auch als E-Book erhältlich!

Heinrich Schlemmer  Studien zur deutschen Sprache und zur Gestaltung von Sprachlehr- und Sprachlernprozessen im Bereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache


Petra Anders / Petra Wieler (Hrsg.)  Literalität und Partizipation
Reden, Schreiben, Gestalten in und zu Medien

Wolfgang Imo / Sandro M. Moraldo (Hrsg.)  Interaktionale Sprache
und ihre Didaktisierung im DaF-Unterricht

Uta Großmann  Inkongruentes Verstehen
Zur Textrezeption bei wirtschaftswissenschaftlichen Studierenden in DaF

Katja Siekmann (Hrsg.)  Theorie, Empirie und Praxis effektiver Rechtschreibdiagnostik


Tabea Becker / Petra Wieler (Hrsg.)  Erzählforschung und Erzähldidaktik heute
Entwicklungslinien, Konzepte, Perspektiven

Zum Seitenanfang

Bei Fragen oder Kommentaren zu diesen Seiten schicken Sie bitte eine E-Mail an:
info@stauffenburg.de
Copyright © 1996-2014 Stauffenburg Verlag
Letzte Änderung: 26.11.2016 10:12:00

AGB  –  Widerrufsbelehrung  –  DatenschutzerklärungImpressum