Ewald Mengel
Der englische Roman des 18. Jahrhunderts
Eine Einführung in seine Klassiker

Band 6, 1997, 214 Seiten
EUR 12,80
ISBN 3-86057-275-X
Reihe: Stauffenburg Einführungen


bestellen


Der englische Roman des 18. Jahrhunderts führt auf grundlegende Weise in das Sachgebiet ein. Die Darstellung orientiert sich am ‘Höhenkamm’ der Romanliteratur und bietet exemplarische Interpretationen der bekanntesten Autoren und ihrer berühmtesten Werke. Das einleitende Kapitel enthält kurze Bemerkungen zur europäischen Vorgeschichte des Romans, zu den sozialhistorischen und politischen Veränderungen, zum Lesepublikum und zur Literaturszene sowie zu wichtigen Vorläufern. Die folgenden Kapitel sind dann jeweils einem Autor und zwei seiner bekanntesten Werke gewidmet (Daniel Defoe, Robinson Crusoe und Moll Flanders; Samuel Richardson, Pamela und Clarissa Harlowe; Henry Fielding, Joseph Andrews und Tom Jones; Tobias Smollett, Roderick Random und Humphry Clinker; Laurence Sterne, Tristram Shandy und A Sentimental Journey). Den Abschluß des interpretatorischen Teils bildet ein Kapitel zum Schauerroman (Horace Walpole, The Castle of Otranto). Ein Glossar, das sie wichtigsten Fachbegriffe erläutert, und ein Literaturverzeichnis ergänzen die Darstellung. Der englische Roman des 18. Jahrhunderts: Eine Einführung in seine Klassiker bemüht sich um einen flüssigen und verständlichen Stil. Knappe Inhaltszusammenfassungen und ausführliche Zitate aus den Romanen erleichtern den Nachvollzug der Argumentation. Die Einführung ist daher vor allem für Studienanfänger geeignet, die keine oder wenig Leseerfahrung auf diesem Gebiet besitzen, aber auch für Examenskandidaten, die sich noch einmal einen zusammenhängenden Überblick verschaffen wollen.

 


Zum Seitenanfang

Bei Fragen oder Kommentaren zu diesen Seiten schicken Sie bitte eine E-Mail an:
info@stauffenburg.de
Copyright © 1996-2014 Stauffenburg Verlag
Letzte Änderung: 26.11.2016 10:12:00

AGB  –  Widerrufsbelehrung  –  DatenschutzerklärungImpressum