William Shakespeare
King Lear / König Lear
Englisch-Deutsche Ausgabe
Deutsche Prosafassung, Anmerkungen, Einleitung und Kommentar von Werner Brönnimann

2020, 857 Seiten, geb. mit Lesebändchen
EUR 68,00
ISBN 978-3-95809-100-9
Reihe: Englisch-deutsche Studienausgabe der Dramen Shakespeares


bestellen


Shakespeares Tragödie um den alternden King Lear basiert auf der Figur des legendären britannischen Königs Leir aus vorrömischer Zeit. Die Geschichte des Königs, der sein Reich an zwei seiner Töchter übergibt und von ihnen verstoßen wird, ist vielschichtig: Ein Drama, in dem es nicht nur um den Verlust von Macht geht, sondern genauso um Generationenkonflikte und den Wandel gesellschaftlicher Normen. Die lange Aufführungsgeschichte zeigt entsprechend immer wieder neue Interpretationen.

Die vorliegende zweisprachige Ausgabe des Dramas innerhalb der Reihe Englisch-deutsche Studienausgabe der Dramen Shakespeares präsentiert den neu edierten englischen Originaltext zusammen mit einer zeilengenauen deutschen Prosaübersetzung. Eine umfassende Einleitung und ein reicher Szenenkommentar bieten darüber hinaus einer breiten Leserschaft aus Wissenschaft, Schule und Theater, im Übersetzungsbereich sowie allen Shakespeare-Begeisterten eine fundierte Grundlage für die tiefergehende Beschäftigung mit dem Werk.

Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Analyse der Aufführungen auf englisch- und deutschsprachigen Bühnen dar. Zudem finden auch historische Aspekte wie Armut und Migration, Astrologie und Skepsis, Zensur und die Empfindlichkeiten von King James I Beachtung. Erstmals wird gezeigt, dass das Wort Turlygod so etwas wie 'Zwirbler' heißt, und so ist Edgar (Mad Tom) ein existentiell Herumtaumelnder. Das Drama erschreckt sein Publikum mit dem Verlust des Gleichgewichts in Familie und Gemeinwesen sowie des Vertrauens in sinnstiftende Konventionen und vermeintlich unabänderliche Gewissheiten wie etwa die 'naturgegebene' Liebe der Kinder zu ihren Eltern, und umgekehrt.

Ein Inhaltsverzeichnis zum Band finden Sie hier.


Zum Titelbild: Hans Jürg Kupper (Basel), unter Verwendung der Radierung Auf einem Erdhügel sitzender Bettler von Rembrandt, 1630 (Platte nicht erhalten).

Zum Herausgeber: Vor seiner Emeritierung (2013) unterrichtete Werner Brönnimann Englische und Amerikanische Kultur- und Literaturwissenschaft sowohl an der Universität St. Gallen (HSG) wie auch am Englischen Seminar der Universität Basel. 1986 erschien in der Reihe der Englisch-deutschen Studienausgabe sein Band Troilus and Cressida.


Zum Seitenanfang

Bei Fragen oder Kommentaren zu diesen Seiten schicken Sie bitte eine E-Mail an:
info@stauffenburg.de
Copyright © 1996-2014 Stauffenburg Verlag
Letzte Änderung: 26.11.2016 10:12:00

AGB  –  Widerrufsbelehrung  –  DatenschutzerklärungImpressum